Giorgio Franceschini
Referent Außen- und Sicherheitspolitik

Giorgio Franceschinis Arbeitssschwerpunkte sind die aktuellen Herausforderungen der deutschen und europäischen Außen- und Sicherheitspolitik, insbesondere im Bereich der Rüstungskontrolle, der Digitalisierung und neuer disruptiver Technologien.

Giorgio studierte theoretische Physik, arbeitete in der Telekommunikationsindustrie und in der naturwissenschaftlichen Friedensforschung und war Vorsitzender des EU Non-Proliferation and Disarmament Consortium. Er ist Mitglied des Steuerungskreises Nachwuchsförderung und des Netzwerks Digitalpolitik der Heinrich-Böll-Stiftung.

Alle Beiträge:

13. Februar 2019