20. Außenpolitische Jahrestagung 2020

Multilateralismus 2.0 - Auf der Suche nach neuen Partnerschaften für die deutsche und europäische Außenpolitik

Weltkugel

Deutschland und Frankreich riefen am Rande der Vollversammlung der Vereinten Nationen im September 2019 eine Allianz für den Multilateralismus ins Leben. Die 20. Außenpolitische Jahrestagung der Heinrich-Böll-Stiftung will die Belastbarkeit dieses Konzepts diskutieren und die folgenden übergeordneten Fragen in Augenschein nehmen:

Wer könnten diese gleichgesinnten Partner sein, auf welche Gebiete könnte und sollte sich die Zusammenarbeit fokussieren? Was könnten neue globale Partnerschaften zu speziellen Herausforderungen beitragen - etwa zum Kampf gegen Klimawandel, zu einer faireren weltweiten Handelsordnung oder zu sicheren Seewegen, um das Nervensystem einer globalisierten Welt intakt zu halten?

Artikel